Prozessbegleitung

Die Prozessbegleitung umfasst die Module Bedarfsanalyse, Koordination, Schulung/Training und Evaluation.

Modul Bedarfsanalyse:

In der Bedarfsanalyse werden die konkreten Bedürfnisse und Ziele des Kunden herausgearbeitet. Die Bedarfsanalyse ist in drei Teilaufgaben eingeteilt:

Modul Koordination:

Das Modul Koordination setzt sich zum einen aus der Lenkung, bzw. Abstimmung der einzelnen Aktivitäten während der Prozessbegleitung und zum anderen aus der Strukturierung der gemeinschaftlichen Sitzungen zusammen. Das beinhaltet im Einzelnen:

Modul Schulung/Training:

Die Angebote in diesem Modul werden anhand der Bedarfsanalyse und individuell vom Kunden zusammengestellt. Die Ausübung der einzelnen Angebote ist angelehnt an die Durchführung der Angebote im Schulungs- und Trainingsbereich und Beratungsbereich.

Modul Evaluation:

Das Modul Evaluation geht gemäß der Definition von Reischmann (2001) von der Erfassen und Bewertung von Prozessen und Ergebnissen zur Wirkungskontrolle, Steuerung und Reflexion aus. Gegenstand der Evaluation ist demnach der Prozess (Wie läuft der Prozess ab?) und das Ergebnis (Was kommt heraus? Wie ist das Ergebnis?).

Kriterien für die Evaluation sind