Minister Laschet verleiht Maike Hoeft 150. Unternehmerinnenbrief

Die Dorstener Existenzgründerin Maike Hoeft erhielt den 150. Unternehmerinnenbrief aus den Händen von Minister Armin Laschet. Mit diesem Brief zeichnete das Ministerium für Generationen, Familie, Frauen und Integration das Unternehmenskonzept von Emmas LauteSchule aus.

Im Mai des Jahres wagte Maike Hoeft den Sprung in die Selbständigkeit. Sie berät und begleitet Kindertagesstätten und ihre Träger sowie Erzieherinnen und Erzieher bei der Erstellung und Umsetzung von Sprachförderkonzepten. Nach einer kurzen Anlaufphase mit einigen Erfolgen und vielversprechenden Aufträgen ermutigte das Startercenter Recklinghausen, das auch die Gründung begleitet hatte, Maike Hoeft sich für den Unternehmerinnenbrief NRW zu bewerben.

Mit dem Unternehmerinnenbrief zeichnet das Frauenministerium Gründerinnen und Unternehmerinnen aus, die ein besonders Erfolg versprechendes Konzept vorlegen. Dies wird von einer erfahrenen Jury mit Vertretern aus Banken, Kammern, Beratungsinstitutionen und der Wirtschaft beurteilt. Unternehmerinnen, die ausgezeichnet wurden, erhalten die Möglichkeit, ein Jahr lang von einem erfahrenen Paten beim Aufbau des Unternehmens begleitet zu werden.

Bei der Verleihung der Auszeichnung war Minister Laschet sichtlich angetan von der Idee hinter Emmas LauteSchule. "Das Unternehmenskonzept von Frau Hoeft ist erfolgversprechend, denn frühkindliche Bildung gewinnt weiterhin an Bedeutung. Kinder mit und ohne Zuwanderungsgeschichte haben heute oftmals Sprachdefizite, da sind Angebote wie diese hoch willkommen" so Minister Laschet bei der Verleihung. Mit dem 2008 in Kraft getretenem Kinderbildungsgesetz (Kibiz) wurde Sprachförderung verbindlich und viele Einrichtungen sind nun auf der Suche nach Konzepten mit einer hohen Qualität. Diese Punkt hob der Minister bei seiner Rede deutlich hervor: Er freue sich, dass mit Angeboten, wie von Emmas LauteSchule, die Qualität in den Kindertageseinrichtungen weiter verbessert werde.

 

 

Der Unternehmerinnenbrief für Maike Hoeft

Pressemitteilung des Ministerium für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

 

Ihr Kontakt zu Emmas LauteSchule

:
:
:
: 10 + 3 =

Emmas LauteSchule berät in der Sprachbildung und Sprachförderung.

Emmas LauteSchule begleitet alle Prozesse zur Einführung eines Sprachförderkonzeptes.

 Emmas LauteSchule bietet individuelle Fortbildungen an.

Copyright (c) Emmas LauteSchule 2014.